Buchtipps

Der Kilimandscharo, das Sehnsuchtsziel vieler Afrikareisender, rätselhafter und launischer als andere Vulkane, in seinem Krater sind die Götter hungrig, es wird gestorben an diesem Berg. Ihn möchte Hans besteigen, Hamburger Schriftsteller, Ich-Erzähler, der seit Jahren nichts mehr geschrieben hat. Jedenfalls nicht fertig. Vor 25 Jahren hat er den…
Seit über 20 Jahren lebt Juri bereits in den USA, ist ein angesehener Ornithologe. Nun kehrt er nach Murmansk zurück, das er wegen seinem Vater Rubin verlassen hat. Rubin, alter Seemann, brutaler Kapitän eines Fischtrawlers, der auch aus seinem Sohn nicht gerade zimperlich einen harten Fischer machen wollte, liegt im Sterben. Er möchte endlich…
Ein ungewöhnlicher Großstadtroman über ein  Geschwisterpaar, das ist der Roman „Long Bright River“ von Liz Moore. Er handelt in Philadelphia, der fünftgrößten Stadt der USA, dem „Birthplace of Nation“, 5 Jahre lang sogar Hauptstadt der USA, wo 1776 die Unabhängigkeitserklärung angenommen wurde. Hier wachsen die Schwestern Mickey (Michaela)…
Ein Buch „von einem, der auszog, um in seiner neuen Heimat anzukommen“, oder: „vom einem, der zurückkam, um seine alte Heimat zu finden“. Mit diesen beiden Untertiteln ist das Buch von Jan Brandt, das er auf einer Lesung am 22. Januar in der Gemeindebücherei Ganderkesee vorstellen wird, eigentlich schon beschrieben. Es ist ein Buch, der Begriff…
„Bakhita“ ist ein autobiografischer Roman über Josefine Bakhita, die „Madre moretta“, die von der Sklavin zur Schutzheiligen des Sudan wurde. 1869 wurde sie im westlichen Sudan geboren. Sie ist 7 Jahre alt und mit ihrer Freundin Sire auf der Suche nach Kräutern  als sie entführt, verschleppt und als Sklavin verkauft wird. In den folgenden…
„….Wenn Gummibärchen Menschen wären und nicht ausschließlich zum Verzehren ihr kurzes Leben fristen, in kleinen Tüten, großes Kisten, könnten sie ein Vorbild sein für die Menschheit, denn allein, ganz bunt gemischt zusammenleben, schon danach könnten Menschen streben.“ (Seite 17) Gedichte für Menschen, die alles haben. Auch Langeweile. So…
Eine Liebesgeschichte zwischen Paris und Sarajewo.   In dem Roman „Das Fortschreiten der Nacht“ erzählt Jakuta Alikavazovic eine Liebesgeschichte, die das Verschwinden geliebter Personen thematisiert. Paul und Amélia lernen sich in der Pariser Universität kennen, er ist Concierge in einem Hotel, sie lebt als Flüchtling aus dem…
Sally, 17 Jahre alt, zornig, motzig, rebellisch, ist aus dem Heim abgehauen. In einem Weinberg trifft sie auf Liss, allein lebende und arbeitende Bäuerin, die sich gerade festgefahren hat. Sie bittet Sally ganz unvermittelt um Hilfe und bietet anschließend genauso unvermittelt an, Sally könne bei ihr übernachten. Aus der einen Nacht werden erst…
DIE ZEIT DES LICHTS ist ein Roman um eine Episode im Leben der die Fotografin  Lee Miller. Schon jung wurde sie von ihrem Vater  in den USA  der zwanziger Jahre als Modell entdeckt und auch bekannt. Reduziert auf Körperteile fühlte sie sich von Blicken durchlöchert und ging, gerade 21 Jahre alt, mit einer alten Kamera im Gepäck nach…
Amsterdam 1982. Drei junge Leute, die lebenslustige Kiki, der Holländer Sander und Marcel Kamrath aus Deutschland wollen in den Drogenhandel einsteigen. Marcel Kamrath besorgt auf Schleichwegen die dafür notwendigen 250.000 DM. Doch der Versuch sich in die Szene einzukaufen misslingt und endet für Kiki tödlich. Marcel Kamrath kehrt nach…

Seiten