Buchtipps

Ein Deutschland der Zukunft schildert Zoe Beck in ihrem dystopischen Roman PARADIS CITY. Der gestiegene Meeresspiegel hat weite Landesteile überschwemmt, Bremen hat eine Nordseeküste, große Teile der Bevölkerung sind während Pandemien gestorben, Berlin ist zu einer Geschichtskulisse geworden während die Regierung in die neue Megacity Frankfurt,…
Fast 100 Jahre Bremer Geschichte von 1766 bis 1848 als Familiensaga der fiktiven Bremer Familie Altendieck umfasst dieser 640-Seiten-Roman von Hendrik Lambertus, einem promovierten Geschichtswissenschaftler, der in der Nähe von Bremen auch eine Schreibwerkstatt betreibt. Sie beginnt mit Nikolaus Altendieck, dem Begründer einer Uhrmacherwerkstatt,…
Der inzwischen neunte Roman um den von Paris in die Bretagne strafversetzten Kommissar Dupin. Eigentlich im westbretonischen Concarneau am Atlantik stationiert befindet er sich gerade in Saint Malo an der Kanalküste auf einem Seminar mit dem die Zusammenarbeit der bretonischen Departements gestärkt werden soll. Ein Seminar, auf dem neben dem…
„Der erste Mensch“ ist ein opulenter Krimi mit vielen Anklängen an Simenons Maigret vor der Kulisse der südfranzösischen Küste östlich von Marseille, den Calanques. Hier in der zerklüfteten Felsenküste mit vielen manchmal nur vom Meer aus zugänglichen Buchten befindet sich die Le-Guen-Höhle, eine prähistorische Höhle, deren Eingang allerdings 35…
„Sie zieht die Wohnungstür hinter sich ins Schloss, diese Tür, die sie Hunderte Male geschlossen hat, doch heute weiß sie, dass sie es zum letzten Mal tut. Sie besteht darauf, selber abzuschließen“ Michka, früher Journalistin, nun alt geworden, die immer selbstständig, selbstbestimmt gelebt hat, verlässt ihre Wohnung, um in ein Altersheim zu…
Seit über 20 Jahren lebt Juri bereits in den USA, ist ein angesehener Ornithologe. Nun kehrt er nach Murmansk zurück, das er wegen seinem Vater Rubin verlassen hat. Rubin, alter Seemann, brutaler Kapitän eines Fischtrawlers, der auch aus seinem Sohn nicht gerade zimperlich einen harten Fischer machen wollte, liegt im Sterben. Er möchte endlich…
Der Kilimandscharo, das Sehnsuchtsziel vieler Afrikareisender, rätselhafter und launischer als andere Vulkane, in seinem Krater sind die Götter hungrig, es wird gestorben an diesem Berg. Ihn möchte Hans besteigen, Hamburger Schriftsteller, Ich-Erzähler, der seit Jahren nichts mehr geschrieben hat. Jedenfalls nicht fertig. Vor 25 Jahren hat er den…
Mario Conde kennen wir als Ermittler seit Leonardo Paduras „Havanna-Quartett“, den Havanna-Krimis, die Ihrem Autor und seiner Hauptperson nicht nur in Deutschland zu Bekanntheit und Erfolg verhalfen. Inzwischen ist Mario Conde schon längst frustriert aus dem Polizeidienst ausgeschieden und schlägt sich als Antiquar durch Leben, mal mehr recht, mal…
Seine Rolle als Tatort-Kommissar Borowski spielt er zurückhaltend souverän, ruhig, unspektakulär, manchmal scheinbar zerstreut, dabei wohl aber eher hochkonzentriert. Nun hat Axel Milberg einen autobiografischen Roman geschrieben. Es ist nicht der Roman einer Karriere sondern der einer Kindheit im noblen Kieler Stadtteil Düsternbrook, durch und…
Das Bühnenbild könnte das eines nordischen Krimis sein. Oder das eines Romans über dänische Wohlfühl-Idylle. Hygge pur. Ein Ferienhaus auf einer dänischen Insel, auf einer Waldlichtung. Wald, Küste, sonst nichts. Das Haus gehört Steen Friis, Doktor der Philosophie, Autor erfolgreicher Bücher über Anstand, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit. Durch sie ist…

Seiten