Attentäter

Antonia Michaelis ist eine bekannte deutsche Autorin, die sich nicht scheut, brisante aktuelle Themen anzupacken und in Romane zu fassen. So auch mit dem Buch ATTENTÄT ER,  das jetzt im Herbst im Oetinger Verlag erschienen ist. Es ist die Geschichte von drei Berliner Jugendlichen, Cliff, Alain und Margarete, die, obwohl sie aus unterschiedlichen Verhältnissen stammen, seit ihrer Kindheit untrennbar miteinander verbunden  sind. Eine intensive Dreier-Beziehung, manchmal homo- dann wieder heteroerotisch, mit Margarete als verbindendem Pol. Cliff und Alain sind begabte Zeichner. Vor allem Cliff besticht durch erschreckend und beunruhigend gute, detailgetreue Wiedergabe des Gesehenen. Er, der Schulversager, sucht Halt zuerst in rechten Gruppen, später in einer Moschee. Nach anfänglichem Zögern konvertiert er zum Islam. "......es hat was. Du weißt genau, was du zutun hast. Es gibt Dinge, die verboten sind und Dinge, die du tun musst. Man kann in diesen Regeln leben wie in Mauern.........wie in den Mauern eines Schlosses. Sie schützen dich". Cliff verlässt Berlin, Deutschland, entweder nach Syrien oder den Irak. Sein Zeichentalent macht Cliff dort interessant für den Daisch, den Islamischen Staat. Seine Begabung zur  fotografisch genauen Widergabe des Gesehenen macht ihn nützlicher denn als Selbstmordattentäter.  Er soll in Berlin den Tag des Blutes planen. Nach seiner Rückkehr heftet sich Alain misstrauisch an seine Fersen und folgt Cliff wie ein Schatten durch das vorweihnachtliche Berlin, für das Cliff nur noch Verachtung hat "Es ist alles eine große Party aus heißer Luft, nichts dahinter, ein paar Luftballons und ein paar Luftschlangen. Grell und laut und fettig und gezuckert. Keine Regeln. Alles ist erlaubt. Jeder mit jedem und auf jede Weise.......Diese Welt....der ganze Westen.......ist hohl".

Mit ATTENTÄTER hat Antonia Michaelis einen beklemmend realistischen Roman geschrieben. Die Geschichte einer intensiven Beziehung, Cliff, Alain und Margarte, so gleich und doch so unterschiedlich. Aber auch die Geschichte des Abgleitens in eine Parallelwelt. Die Drei werden von  ihr von ihrer Kindheit an begleitet, ohne dass die Autorin dabei in Schwarz-Weiß-Malerei abgleitet und ohne der Versuchung zu erliegen, eine Thriller / Spannungsroman zu schreiben. Sie erzählt die Geschichte aus den unterschiedlichen Sichtweisen der drei Akteure, detailgetreu, hart, abgründig, manchmal auch verstörend, erschütternd realistisch. Auf Wertungen verzichtet sie dabei. Sicherlich kein leichter Stoff. Aber aktuell und verdammt gut, nicht nur für Jugendliche oder junge Erwachsene.

Gustav Förster

Michaelis, Antonia
Verlag Friedrich Oetinger GmbH
ISBN/EAN: 9783789104565
19,99 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Junge Erwachsene