WILHELM SCHROERS (kartoniertes Buch)

Lebenserinnerungen, Widerstand und Wiederaufbau in Delmenhorst
ISBN/EAN: 9932468000425
Sprache: Deutsch
Einband: kartoniertes Buch
10,00 €
(inklusive MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Ein Leben für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Ein Leben gegen Faschismus, Militarismus, Gewalt und Unterdrückung. Wilhelm "Willi" Schroers wurde am 16. Januar 1900 in Bremen geboren. Nachdem er 1914 die katholische Schule in Delmenhorst beendet hatte, arbeitete er als Arbeiter in der Industrie, in der Landwirtschaft und auf dem Bau. Bereits als jugendlicher Arbeiter schloss er sich der politischen und gewerkschaftlichen Arbeiterbewegung an. Auf Grund seiner vielfältigen Aktivitäten innerhalb der Arbeiterbewegung gerieten er und seine Ehefrau Martha 1933 sehr schnell ins Fadenkreuz der Gestapo. Insgesamt 26,5 Monate verbrachte Wilhelm Schroers in Gestapohaft, Gefängnis- oder Zuchthaushaft sowie Lagerhaft............. Nach der Befreiung durch die Alliierten wurde er am 1. Mai 1945 von der englischen Militärregierung in den Stadt-Vertrauensausschuss als Vertreter der Arbeiterschaft eingesetzt und im Oktober zum Ratsherrn ernannt. Am 1. Februar 1946 wurde er zum Leiter des Kulturamtes berufen, dem er bis zu seiner Pensionierung 1965 vorstand. In dieser Funktion gründete er u.a. die bis heute existierende Volkshochschule. Bis zu seinem Tod am 4. Juli 1981 setzte er sich konsequent z.B. gegen Wiederaufrüstung, Atomindustrie, den Vietnamkrieg und Berufsverbote ein.